Home
 Galerie
 Triptychon
 Neuerscheinung
 für´s Büro
 Sternenbilder
 Vita
 Künstler Kontakt
 Impressum
 Kunst-Tips

Im Portrait: der Kunststil Impressionismus

Der Impressionismus ist eine Stilrichtung in der Malerei, die nach dem Gemälde von Claude Monet "Impression, soleil levant" benannt wurde, dass im Rahmen einer Ausstellung von jungen Malern im Jahr 19874 erstmalig im Pariser Atelier des Fotografen Nadar zu sehen war. Nach anfänglichem Hohn und Spott fanden die Werke der impressionistischen Künstler nach 20 Jahren endlich Anerkennung und waren richtungsweisend für alle nachfolgenden Kunststilrichtungen des 20. Jahrhunderts.

Die Stunde des Lichts - Der Impressionismus

Der Begriff "Impressionisten" wurde von dem Kritiker Louis Leroy beim Anblick der ersten Werke geprägt als Ausdruck des Entsetzens. Was jedoch als Schimpfwort gedacht war, setzte sich bereits kurze Zeit später als Bezeichnung für diese Malerei durch.

 

Die wichtigsten Vertreter der ersten impressionistischen Ausstellung in Paris

  • Claude Monet (1840-1926)
  • Berthe Morisot (1841-1895)
  • Camille Pissarr (1830-1903)
  • Alfred Sisley (1839-1899)
  • Edgar Degas (1834-1917)
  • Auguste Renoir (1841-1919)
  • Paul Cézanne (1839-1906)

Mit ihren Werken war ihnen bewusst, dass sie sich von den bis zu diesem Zeitpunkt geltenden Lehrmeinungen abwandten. Denn sie lösten sich von der vorherrschenden Ateliermalerei und stellen in ihren Bildern den Pariser Alltag aber auch das Treiben auf den Boulevards und Vergnügungspalästen aber auch die Natur bei Ausflügen in die Umgebung sowie Stahlkonstruktionen der Bahnhöfe dar. Sie malten vorwiegend im Freien (en plein air) und stellten die Gegenstände oder Landschaften im Übergangszustand des Lichtes dar. Zum Beispiel bei Mondschein oder im heißen Sommer bei flimmernder Luft, bei Sonnenunter- oder aufgang. Die Bilder stießen bei zahlreichen Zeitgenossen jedoch aufgrund des starken Bruchs mit der altbewährten Tradition nicht immer auf Verständnis in der damaligen Zeit.

Maltechniken und Merkmale

In der Regel finden Sie überwiegend Motive von Natureindrücken auf impressionistischen Werken. Betrachten Sie eines dieser Gemälde von nahen werden Sie kurze und grobe Pinselstriche wahrnehmen denn erst von weitem verschwimmen die Farben. Damit die Künstler damals die schnell vorübergehenden Lichteffekte einfangen konnten war es erforderlich dass sie schnell malten. So lassen sich auch die unklaren Konturen und groben Striche der aufgebrachten Farbe erklären. Darüber hinaus setzen sie zarte und helle Pastellfarben den dunklen Farben der bisherigen Atelier-Malerei entgegen.

Typische Merkmale der impressionistischen Malerei

  • der Verzicht auf Perspektive
  • der Verzicht auf realistische Darstellung
  • keine klare und fest Linienführung sowie keine Details
  • die verschwommenen Farben, die fließend ineinander übergehen
  • das Spiel mit Farb- und Lichtreflexen
  • zarte und helle Farben, die wie ein Schleier über dem Bild liegen

Das Ziel der impressionistischen Künstler war demnach nicht ein genaues Abbild des Originals vielmehr der Eindruck also die Impression, die das jeweils gemalte Objekt unter bestimmten Lichtverhältnissen in diesem Moment bot. Mit dieser Lösung von Gegensätzlichen legten die impressionistischen Maler aber auch den ersten Grundstein für die Entwicklung der abstrakten modernen Kunst.

Beispiele für impressionistische Werke

Zu den bekannten Werken gehört "Der Spaziergang, Frau mit Sonnenschirm" von Claude Monet, "Seerosen, Wasserlandschaft, Wolken" und "Irisbeet im Garten des Künstlers". Wer mehr anschauen möchte, kann hier einmal schauen.

Impressionistische Werke - vom einst verschmähtem Bild zu einem unbezahlbaren Kunstwerk

Das Besondere der impressionistischen Malerei liegt in der Absicht, einen flüchtigen Augenblick, eine Impression einzufangen unter besonderen Lichtsituationen oder Stimmungen. Der schnelle Pinselstrich sowie die Detailungenauigkeit ist auf diesen flüchtigen Moment zurückzuführen.


| Ölbilder | Ölbilder-Büro | Neue Bilder | Acrylbild | Sternbilder | Bilder in Öl | Bildergalerie | Künstler | Kunst |
Hits ges. heute gestern online |